Warum Katzen so wunderbar ignorieren können

Warum Katzen so wunderbar ignorieren können

Warum Katzen so gut ignorieren können
Warum Katzen so gut ignorieren können

Hattest du schon einmal den Eindruck, dass deine Katze gerade nicht an dir interessiert ist und nichts von dir wissen will? So Leid es uns tut, aber dann hattest du Recht und es gibt sogar eine Studie, die dies beweist.

Forscher an der Universität von Tokio haben herausgefunden, dass Hauskatzen zwar in der Lage sind die Stimmen ihrer Besitzer zu erkennen, jedoch sich in der Regel dazu entscheiden deren Rufe einfach zu ignorieren. Die Wissenschaftler beobachteten über 8 Monate lang 20 Hauskatzen in ihren Häusern, wie sie verschiedene Stimmen erkennen und darauf reagieren. Dabei riefen ihre Besitzer sowie Fremde die Namen der Katzen.

Die Studie fand heraus, dass 50 bis 70 Prozent der Katzen ihren Kopf in Richtung der Stimme drehten und 30 Prozent bewegten ihre Ohren – eine typische Reaktion, wenn sie ein Geräusch oder einen Ton wahrnehmen. Aber nur 10 Prozent der Katzen reagierten auch auf die Rufe mit Miauen oder Bewegen des Schwanzes.

Genauso verhält es sich auch mit dem Ergebnis ob die Katze antwortet oder nicht, unabhängig auch davon ob die Katze von ihrem Besitzer oder einem Fremden gerufen wird. Ist die Beziehung zu der eigenen Katze innig, ist die Wahrscheinlichkeit aber natürlich höher, dass die Katze reagiert und antwortet.

Also Fazit und in anderen Worten: Deine Katze hört dich, wenn du sie rufst, sie entscheidet sich bewusst gegen eine Reaktion oder Antwort.

Aber betrachten wir es historisch. Eine Katze ist eben kein Hund und auch nicht wie Hunde dazu gezüchtet worden auf Befehle des Menschen zu gehorchen. Das Verhalten des „Nicht-Reagierens“ das Katzen zeigen, zeigt einfach ein Jahrhundert verwurzeltes Verhalten.

Deshalb ist es ja umso schöner, wenn die Katze dann doch ab und zu mal kommt und zurück miaut, wenn man sie ruft und wir lieben sie einfach so wie sie sind!

 

 

SIMILAR ARTICLES